gestern habe ich ein weiteres wichtige stück papier in meine sammlung aufgenommen:

mein diplom-zeugnis und meine diplom-urkunde haben endlich den weg zu mir gefunden.
nach vielen monaten – das prüfungsamt hats verbockt – durfte ich die mäßig eindrucksvollen schriftstücke in empfang nehmen.

naja… wie gesagt, nicht sehr eindrucksvoll und layout-technisch schon eher ein verbrechen.

konnte mich mit einer gesamtnote von 1,5 noch auf ein „sehr gut“ retten 😉

das wars dann liebe uni 😛

(ja die einträge zum thema „weihnachts…“ häufen sich 😛 aber das geht wieder vorbei, ich bin sicher…)

ein kleines essen – fast schon mit tradition (immerhin das zweite mal) – zu weihnachten mit ein paar freundinnen… ich hätte gerne auch noch mehr eingeladen, aber platzmäßig ist man eben irgendwie beschränkt, wenn es ein richtiges essen werden soll, und nicht nur ne „auf dem boden sitzen“-party.

dieses mal sollte der speiseplan eher klassisch aussehen (letztes jahr gab es ja ein weihnachtliches salat-buffet):
es gab eine hühnersuppe, klöße, rotkohl und ente, reis-mandel-eh.. pudding? zum nachtisch und natürlich glühwein… und wichtelgeschenke. ich habe eine witzige und winzige krippe in streichholzschachtel-größe (zum zusammenbasteln) bekommen. juchu :)

danke das ihr alle da wart und so fleißig gekocht und mitgewirkt habt :)


…mit andreas natürlich… danach noch ein konzert in einer kirche. auch der zweite teil vom konzert, von dem du nicht so viel gesehen/gehört hast war noch sehr schön :)

wir haben auch wieder eines dieser unmöglichen fotos gemacht. tataaaaaa…

von freitag bis dienstag gab es für Janine und mich einen kurzurlaub in wien – gäste waren wir bei Josef, welcher ( + die 2 wg-mitglieder) ein sofa für uns (in der wg-küche) hatte. vielen dank noch mal an dieser stelle an alle drei :)

am freitag – nach ca.10 stunden zugfahrt – gab es gleich eine wg-party… gegen 5uhr am morgen waren wir dann endlich im bett bzw. auf dem sofa. die tage in wien gingen mal wieder sehr schnell vorbei. wir waren allein unterwegs, oder mit josef… oder mit jana, einer freundin von janine. es war sehr schön… wir haben den zentralfriedhof gesehen und dort mozart & co, sowie falco „getroffen“. die baustelle des neuen hauptbahnhofes wurde auch besichtigt, zwei weihnachtsmärkte, verschiedene geschäfte, josefs arbeitsplatz – und natürlich waren wir hier und dort essen :) wir haben uns durch die kulinarischen angebote der stadt gefuttert und dazwischen die weihnachtlich beleuchtete stadt bestaunt. keine ahnung wie viele kilometer lichterketten dort im moment in benutzung sind, aber es auf jeden fall in der innenstadt überall sehr hell :)

es war mal wieder sehr schön – die lange zugfahrt nervt ziemlich. die ersten 5 stunden sind okay… die letzten 2 sind nervig. (bei rechtzeitigem interesse an einem besuch der stadt, sollte man einen flug nehmen… leider waren wir nicht etwas spät für günstige angebote).
wir kommen gerne wieder 😉

Navigation

Calendar

Dezember 2011
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog

Categories

Archives
Search

Links

Feeds and Credits