…wg-mitbewohnerin nr. 3 für die nächsten tage 😉

habe am sonntag, als es möglich war sich durch viele neu fertiggestellte gebäude/gärten/anlagen führen zu lassen (von planern und/oder nutzern), mir ein projekt in friedrichshain angesehen… genauer gesagt eines der projekte, an dem ich während meiner praktikumszeit bei AVP-Architekten mitgearbeitet hatte.

ich habe natürlich vor ort auch ein paar meiner ehemaligen „kollegen“ getroffen, was ganz witzig war.
das gebäude ist echt schön geworden und der unterschied zum ursprungszustand (das bestandsgebäude war ein kita-typenbau in plattenbauweise), wenn man den kannte, ist echt enorm.

die landschaftsarchitekten waren auch vor ort und haben über den garten- und spielbereich geredet…
es hat sich also gelohnt an einem sonntag schon um 9 uhr aufzustehen 😉

(hier zwei bilder vom garten.. ich hab leider keine bilder vom gebäude selbst gemacht x.x )

man! feuerwehreinsatz direkt vor meiner nase…
und vor der nase meiner nachbarn. mit allem drum und dran… brummige und hübsche feuerwehrmänner, einer sogar mit gasmaske, hübsche und weibliche leute von der polizei und ein gasfachmann, in einer der hässlichsten uniformen die ich jemals gesehen habe.

ich und meine nachbarin haben gas im hausflur gerochen und uns gedacht, dass man das vielleicht mal irgendwem mitteilen sollte.
beim ersten begutachten der lage konnte keiner was feststellen. dann war die tür im hausflur 10 minuten zu und der gasmann zufällig noch da…. nach meinem „tut mir ja leid wenn ich sie vom feierabend abhalte, aber es riecht hier schon wieder deutlich nach gas“ hat er dann noch mal mit seinem superschnuppergerät alles durchsucht und schwub… war die feuerwehr wieder da.
kurz bevor sie die wohnung von meinem nachbarn im EG aufbrechen konnten, stand der im hausflur und konnte aufschließen.

keine ahnung was nun da unten genau loswar, aber der gasgeruch kam auf jeden fall von dort….

nun sind alle wieder abgezogen, mein nachbar lebt noch, also ist wohl alles wieder gut.
puh..

spannend…
und auch gruselig weil der entsprechende nachbar genau unter mir wohnt x.x

was für eine pest war dieses dumme wetter doch an diesem wochenende. zu nass, zu kalt und so überhaupt nich gemütlich.
trotzdem war andreas an genau diesem wochenende zu besuch, am sonntag kam dann sogar noch verstärkung und am montag – zu einer sehr unchristlichen uhrzeit – haben sich meine beiden besucher auf den weg in den urlaub gemacht. ich hoffe natürlich, dass sie in schweden besseres wetter haben, aber ich würde es nicht beschwören 😉

der samstag war ziemlich feuchfröhlich – bei andreas zumindest, deshalb brachte der abend nicht mehr so viel *g* mein sofa ist einfach zu gemütlich und so sank das wein-schwere köpfchen meines gastes ziemlich früh in die kissen ^^

am sonntag haben wir dem wetter anfänglich noch getrotzt und vor dem café (wir waren im morena, für alle freunde des frühstücks dort… 😛 ) „gefrühstückt“. anschließend gings zum aufwärmen wieder zurück aufs sofa und später zu einem kleinen, netten chor-konzert in der philharmonie.
mit gast nr.2 im gepäck sind wir am abend dann noch in einem örtlichen lokal eingekehrt und haben uns bekochen lassen.

nun habe ich wieder das ganze sofa für mich :)
(was vor und nachteile hat ^^)

am freitag habe ich mich versucht an das „gelernte“ wissen bezüglich des gps-geräts von leica zu erinnern, um endlich mal die praktische anwendung der teuren technik für das friedhofs-projekt zu testen.

nach einigen startschwierigkeiten scheint es dann doch geklappt zu haben (scheint, weil wir das ergebniss noch nicht betrachten konnten und man soll den tag ja nicht vor dem abend loben 😉 ) und wir konnten tatsächlich von den ersten gräbern auf Feld A8 punkte einmessen. eigentlich eine ziemlich einfache angelegenheit wenn man gutem empfang hat… aber auch ziemlich langweilig wenn man da allein rumsteht.

das ganze sieht dann so aus:
der rover mit dem man durch die gegend läuft

und die feststationierte referenz:

hier für alle die keine diplom-würstchen abbekommen haben oder nicht haben wollten 😛
ein kleiner eindruck vom netten himmelfahrts-abend bei mir im hof…

das war ein sehr schöner abend, der dank geht an alle lieben gäste :)

hab mir mit claudia im kino johnny depp in seiner piraten-rolle angeguckt.
das problem bei der sache war natürlich nicht mr. depp… er war super. aber leider fehlte es seinen schauspielkollegen irgendwie an… allem. mal abgesehen von den zwei / drei kollegen die aus den anderen teilen noch bekannt waren, haben die neuen charaktäre alle irgendwie keinen eindruck hinterlassen. dieses rumgeschnulze zwischendurch war außerdem ein bisschen nervig…
die story war jetzt inhaltlich eigentlich auch nicht so „viel“ gemessen an der länge des films… das war also alles nicht so richtig zackig und nicht wirklich überraschend.

eine nette unterhaltung für zwischendurch mit ein paar witzigen witzchen, aber trotzdem von den anderen teilen der reihe in meiner beliebtheits-skala nach hinten durchgereicht.

job.
nen 4.teil ist aber auch ne echt blöde idee… blöde zahl = blöde idee… 😛

am samstag gab es eine kleine feierlichkeit um sich den „bist du denn jetzt richtig fertig“ und „und was machst du jetzt?“-fragen geballt entgegen zu stellen. das betraf vor allem meine familie, ein paar freunde, die es mit meiner familie aufnehmen wollten, und ein paar leute die für meinen bruder da waren (der sich einfach angeschlossen hat mit der nachfeier seines 30igsten).

begonnen haben wir schon sehr früh – mit einer kleinen, nachträglichen diplom-präsentation für alle interessierten leute. die pläne blieben schließlich noch den ganzen abend über hängen und so durfte ich hier und dort später noch was dazu sagen.
dann haben wir uns mit kaffee und kuchen schließlich bis zum abend durchgeschlagen… dann gabs endlich getränke 😉 und das versprochene wildschwein.

durch die recht bunte mischung der mitfeiernden wars eine sehr lockere und interessante feier… :) da waren einige gesichter die ich vor ewigkeiten das letzte mal gesehen hatte. ziemlich witzig.

an dieser stelle auch noch dank für die überraschend zahlreichen gaben und mitbringsel… ich hoffe ihr hattet einen schönen abend und seid alle wieder gut nach hause gekommen! (gilt besonders für leute die nachts um 2.30 uhr mit den nachtbus nach potsdam getuckert sind… im.. naja.. recht angeheitertem zustand [ihr habt die notfall-tüten vergessen 😛 ])

nun noch ein paar bilder zur allgemeinen belustigung. ich muss mal die fotos meiner eltern durchsuchen, da war noch das eine oder andere „schöne“ dabei…













dieses rosa-ding ist übrigens das geschenk von meinem cousin… das schaf soll meine neue handtasche für die arbeit sein. als architektin braucht man so was wohl… es passt leider nicht so viel rein… könnte auch meine neue handy-tasche sein *g* aber sie ist sehr kuschelig, was auch meine nichte gut fand…


was passiert, wenn man mal ein paar stifte auf den tisch legt x.x

Navigation

Calendar

Juni 2011
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog

Categories

Archives
Search

Links

Feeds and Credits