vom 20.6.08

– wetter war supi, laune auch, fahrrad fahren hat auch noch funktioniert, wein war lecker

– der grill hat uns verarscht. von wegen, nur anzünden, mehr ist nicht nötig. wir haben alle verfügbaren mittel verwenden müssen, ihm diese blöden kohle-stückchen zum „brennen“ zu bekommen. wir waren schon kurz vorm aufgeben, aber dann haben uns die teelichter gerettet 😉

– essen war sehr reichlich und lecker… hmhmmm :)

– irgendwann wurds kalt und dunkel. ich habe keine ahnung wie ich den weg nach hause unbeschadet überstanden habe. licht ging nicht, ich hab echt gar nichts gesehn. die baumkronen waren so dicht, das ich im ersten drittel des wegs nicht mal himmel sehen konnte. das war echt besch..eiden… irgendwann konnte ich dann grob die spuren des waldwegs erkennen, weil der sand heller war als die dünstere umgebung. wenn mir blätter ins gesicht geschlagen sind, dann habe ich versucht, etwas mehr in die andere richtung zu lenken.. das war quasi immer die letzte warnung vor dem verlassen des wegs und der begegnung mit einem baum.  meistens bin ich von einer weg-seite, zur anderen geeiert…

habe den weg in überragenden 10 min. hinter mich gebracht. (15 hab ich hin gebraucht, und dabei ging es dort noch berg ab…)

-trotzdem gerne wieder, war eine sehr gute idee stephie!

20.6.07 - 6

20.6.08 - 4

20.6.08-3

20.6.08 - 5

20.6.08 - 2

toll, hatte den tag so schön durchgeplant… und dabei total vergessen, das ich heute abend das kolloquium betreuen muss… hmpf.

von 20 bis 22 uhr geht der vortrag, danach noch wein verkaufen und dann noch aufräumen. vor 23:30 uhr bin ich sicher nicht zu hause… wie blöd. wollt eigentlich was einkaufen gehen und noch was für sozi machen… jetzt fahr ich wohl später noch mal zurück um meinen laptop zu holen und ein paar kleine einkäufe auf dem weg zu erledigen.

blöde vergesslichkeit. ^^

ps.: ich habe gleich mal meine termin-liste aktualisiert….

nun war es eine weile still, der kurze zwischenspurt zur zweiten zwischenpräsentation am donnerstag, war echt… verdammt anstrengend. aber wenigstens war mir das „nur noch zum schlafen zu hause sein“ sehr bekannt aus den letzten 2 semestern.

15 stunden waren wir an der uni am mittwoch um alles für die präsentation fertig zu machen. der rest ging für fahrt und schlafen drauf. mehr war da auch nicht. essen ist ziemlich kurz gekommen… alles ist eigentlich zu kurz gekommen 😉 aber so ist das… und wenn es am ende dann wenigstens gut läuft bzw. man zufrieden damit ist, dann geht das schon mal.

hier mal eine ideen-collage unseres projektes… *hüstel* ja.. es ist etwas eklig, aber… bisher bei allen gut angekommen 😉

herz in der stadt collage

es gab zur präsentation so etwas wie einen „wettbewerb“ wir konnten selber nichts weiter zu den projekten sagen, nur die plakate und die modelle standen da rum und wurden von den jury-mitgliedern diskutiert. die jury hat dann gevotet, was am ende 3:2 stimmen für unser projekt (insgesamt gab es 5) bedeutete. juchu :)

grade zu besuch in berlin war fernando menis, ein ziemlich erfolgreicher architekt aus spanien, der unter anderem das badeschiff in berlin entworfen hat (bild unten). er hat also in der jury mitgewirkt und mochte unser projekt wohl auch irgendwie.. jedenfalls mochte er uns genug, um uns jobs in seinen büros in spanien anzubieten – falls wir bock drauf hätten und am abend eine kurze bewerbung bei ihm abgeben würden. (hab ich ausfallen lassen, weil ich keine bewerbungsmappe vorrätig habe grad, nicht genug zeit um noch eine zu machen und vielleicht ist spanien auch etwas weit weg… und die richtung nicht unbedingt meine, auch wenn seine projekte auf der homepage wirklich sehr nett aussehen)… so was ist manchmal wirklich ein guter lohn für die mühen.

nun habe ich erst mal eine kurze atempause – was den entwurf angeht. ich habe ein paar arbeitsstunden nachzuholen und das referat für den sozi kurz muss ich noch weiiiiitt voran treiben. x-x

sorry an alle, dass die kommunikation in letzter zeit zu kurz gekommen ist, ich gebe mir mühe mich zu bessern!

badeschiff berlin

ja nun war es dann doch endlich soweit… ^^ lange haben wa gewartet um uns varekai in dem „kleinen“ zeltchen vom cirque du soleil anzusehen… nun, es hat sich wirklich gelohnt. habe ja schon einige shows im tv gesehen, und obwohl man im diesem zelt nicht so nah dran ist wie die kamera bei den aufnahmen war es wirklich sehr fesselnd… und witzig… und schön… und niedlich… und bunt. ja vor allem sehr bunt. dieses… gesamt-kunstwerk-konzept ist natürlich ein traum (wenn man für so was zu empfänglich ist ^^) …musik, licht, kostüme, maske, bühne, bewegungen/tanz/akrobatik, geschichte… hmhmm…

und so viele durchtrainierte menschen.. ^^

lohnt sich auf jeden fall.. für alle die es sehen wollen: vielleicht kommen sie ja noch in eure stadt.. oder in die nähe.. oder ihr fahrt einfach trotzdem hin 😉

cirque we 1

(vor der show am abend)

cirque we 6

(nach der show am abend: das zelt)

varekai1

(ein „bunter“ eindruck der show ^^)

varekai2

(er war eindeutig sehr sehenswert… ^^ mr. hauptdarsteller…)

nun habe ich das mal ein wenig grafisch dargestellt, damit niemand unwissend bleibt 😉

es ging um eine landkarte (oder einen ausschnitt davon), die natürlich objektiv gesehen dubai mit den geplanten projekten zeigt.

subjektiv betrachtet, ist eindeutig der Schädel von Homer Simpson zu erkennen (noch genauer wollte ich das gar nicht wissen Andreas 😛 aber es ist interessant was du so alles erkennst…)
frage der woche 19 lösung 1

frage der woche 19(das „original“bild)

frage der woche 19 lösung 2 (der original homer)

Somit geht jeweils ein Stern an Andreas und an Michael. Martin, schön das es dich auch noch gibt (vor allem gut zu wissen, das man dich mit solchen aufgaben „aktivieren“ kann ^^) aber den Homer hättest du noch sehen müssen 😉 (hättest du das noch gesagt, wäre Michael leider etwas zu spät dran gewesen…)

bis zum nächsten mal :-)

…nun für alle, die mit dieser.. tradition nicht so viel anfangen können:

man wird zeremoniell in den kreis der (jungen) erwachsenen aufgenommen, mit feierstunde, blumenstrauß und geldgeschenken. wie sich das so gehört 😉 meistens wird man da… schulen-weise abgefertigt. man muss nicht an dieser feierlichkeit teilnehmen wenn man nicht möchte – das ist schon freiwillig. aber wer verzichtet schon gerne auf geld und eine feier bei der man sich zum ersten mal offiziell dem alk hingeben darf?

so dachte auch meine cousine und hat erst mal die ganze familie zur feier in den heimischen garten eingeladen. es gab essen, trinken, musik und einen pool ^^

das ganze nun in ein paar bildern.. juchu ^^

jugendweihe vanessa 1

(meine cousine… aufge-pimpt für diesen tag ^^)

jugendweihe vanessa 2

(woa.. meine knie sind unmöglich [von dem rest mal ganz abgesehen] x.x memo an mich selbst: rock ist zu kurz..)

jugendweihe vanessa 3

(Familienbande… der engere Kreis.. ^^)

jugendweihe vanessa 4

(ich brauchte unbedingt ein foto mit meinem gutaussehenden cousin 😉 ich finde, wir passen sehr gut so zusammen *lach*)

jugendweihe vanessa 5

(…einige leute brauchten nachts  noch eine abkühlung ^^ andere leute -das inkludiert mich- brauchten das nicht, standen aber zu nah am pool ^-^)

Navigation

Calendar

Juni 2008
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Blog

Categories

Archives
Search

Links

Feeds and Credits