hab schon wieder kommentare gelöscht.. die letzten 8… wieso vergesse ich auch immer die „auswahl umkehren“ taste???

mist..

ich brauch nen kaffee…

*grummel*

habe heute 4 Briefe und nen Päckchen bei der Post gelassen… hmhm… da hatte sich wieder einiges angesammelt, aber so hats sich wenigstens gelohnt.

katzen-sushi

…eine postkarte und ein souvenir für über mit aus von berlin ^^

sind ein paar sehr nette sachen dabei gewesen. es haben sich übrigens viele freiwillig gemeldet, mir beim.. vernichten meines souvenirs zu helfen 😉 es kamen verbesserungsvorschläge für das souvenir.. die schrift könnte weg (ja das seh ich eigentlich auch so, aber dann hatte ich sie gekauft und wollte sie auch benutzen ^^) und dann sollte ich so eine größere reihe mit verschiedenen motiven machen.. „you could make 10…“ „…so… you want to eat one…?!“ „sure. but, we are… ehm.. how many? 12.. make 12… I’ll give you the money!“ damit war mein schicksal besiegelt ^^ juchu…

ansonsten wars sehr nett.. für die nächsten 2 wochen haben wir gleich 2 neue aufgaben bekommen.. bäh… *noch gar nicht richtig motiviert bin für große aufgaben* ..unter anderem ein städtebaumodell in 1:500 …ich mag modellbaun nisch x-x

sose08 task 1-3

sose 08 task 1

und schon der nächste geburtstag….

auf das präsent musst du noch ein bisschen warten, aber das bist du ja bestimmt schon gewohnt ^^

geburtstag melle 08

au weia.. schon wieder total verplant. ^.^ aber… hier meine nachträglichen glückwünsche… haha! ^^

(ich schreib dich zu hause gleich in den klalenda ein, dann vergess ich das auch nicht mehr. jawohl!)

geburtstag michael 08

oh man...

starlight express 3

…ja es war endlich soweit… ein lang gehegter „Kindheitstraum“ ging in erfüllung. davon hab ich ja schon geträumt, als wir das damals in der 5ten oder 6ten klasse im musikunterricht durchgenommen haben. ich weiß noch genau wie ich meine eltern auf der fahrt in irgendeinen urlaub mit 2 stunden starlight-express (auf einer Kassette ^^) gequält hatte…

liedgut und story sind mir also wohlbekannt und so konnte ich meine verwandtschaft ein wenig aufklären auf dem weg nach Bochum. wir (insgesamt 12 personen ^^) waren ein bisschen mehr als 4 Stunden unterwegs… zwischen bochum und berlin gibt es echt nur… brachland… hannova, bielefeld, hamm… sah alles sehr ungemütlich aus. wolfsburg haben sie ein bisschen schick gemacht wegen den autos… bochum selbst ist auch wirklich nen hässliches ding ^^ es gab eine hand-voll netter, älterer gebäude in der innenstadt… aber das wars dann auch schon.

wir sind ein bissel rumgebummelt, haben ewig nach einen restaurant gesucht, das auch vor 18 uhr (am samstag x.x) aufmacht. dann zurück ins hotel – war nett und direkt am bahnhof.. sehr praktisch… 2 sterne, doppelzimmer mit bad/wc und sehr gutem frühstück.

das taxi hat uns schließlich zur halle gebracht, wo es dann auch schon langsam zeit zum plätze suchen wurde. in die „halle“ passen erstaunlich wenig leute. die zuschauerzahl war also angenehm.. bei noch mehr leuten wärs wohl schwer gewesen, allen einen guten blick zu ermöglichen. außerdem ist das gebäude ja auch schon fast 20 jahre alt – genauso wie das musical.

zusammenfassend kann man sagen, dass es wirklich sehr schön und unterhalsam war. sehr rasant und ehm.. akrobatisch ^^ gesanglich gut, auch wenn die darsteller zumeist keine deutschen muttersprachler waren und es entsprechend.. akzentreich war ^^ die sortierung der zuschauerplätze ist wirklich gut überlegt… man ist quasi mittendrin im geschehen, den leute in den ersten reihen wehte der fahrtwind um die nase… teilweise krachte da auch schon mal einer gegen die bande oder darüber (natürlich gewollt ^^) hähä… nix für schreckhafte leute (*auf mich zeig* ich wär da vorn gestorben ^^) die bühne bzw. die rennstrecke ist durch die beweglichen elemente erstaunlich vielseitig… es wurde also nicht nur dauernd im kreis gefahren 😉 das licht hat die verschiedenen stimmungen wirklich gut umgesetzt… von sternenhimmel überall bis laser-strahlen war alles dabei. sehr schön.

blubb… also.. ehm.. seht es euch an 😉

ps.: meine familie ist übrigens auf den geschmack gekommen und sie hätte am liebsten gleich den nächsten ausflug zu nem anderen musical geplant x_X

starlight express 1

starlight express 2

starlight express 4

starlight express 5

…heute gabs ein wenig ausgleich für den semesterstress:

entwurf: 1,0

stegreifentwurf: 1,3

tragwerksentwurf: 1,7

als entwurf habe ich übrigens den „stadtbilder“ entwurf bei feduchi ausgelost bekommen.. eigentlich will ich ja das gentrifikation ding.. mal sehn.

hände, haare… und natürlich auch wände ^^

hab janine dabei geholfen, ihr bad blau zu streichen… ja.. krasse farbe ^^ recht.. intensiv und so. aber wirkt wirklich besser als das weiß… der raum is ja nun schon nicht so riesig aber so wirkt das gleich etwas netter und einladender… der duschvorhang in orange wär mit etwas zu viel gewesen aber die janine scheint auf diesen farbschock zu stehn ^^

job. war sehr lustig.. es gab dann auch kaffee – kuchen hatte ich ja mitgebracht, dann einen film und dann auch noch ein von ihr gekochtes essen ^^ hähä… da hab ich ja den halben tag bei janine verbracht.. war lustig ^^ das nächste mal aber dann etwas… in rot bitte.. das sieht auf meinen klamotten einfach.. passender aus als blau 😛

alles blau 1

alles blau 2

alles blau 3

Wem ich es noch nicht gesagt habe:

Teil 4 von Between II ist endlich fertig und zu finden auf www.fanfiktion.de, www.fictionpress.com und auf meiner Hp www.vampirekiss-dailyblood.de

Hier ein kleiner Auszug… Der Dank fürs Beta geht an Melle 😉

Wir betreten hinter den beiden das Kino und ich versuche mich intensiv daran, Jenny mit vernichtenden Blicken niederzustrecken.
??Es tut mir leid… Das war nicht so geplant…?? flüstert Yu mir zu, als wir uns durch die Drehtür quetschen. ??Pascal ist eigentlich gut zu ertragen… aber Jenny redet für ihn mit. Der arme Kerl. Sie sind schon 2 Jahre zusammen.?? Er grinst und ich lasse mich anstecken.
??Das zählt aber nicht als Belohnung…?? raune ich ihm zu, als wir uns auf unseren Plätzen niedergelassen haben und es um uns herum schon dunkel wird. Ich bekomme einen kurzen aber intensiven Kuss, den ich als Zustimmung auffasse. Den restlichen Film über habe ich keine Chance auf eine Wiederholung. Es ist mir nicht mal vergönnt so ein bisschen Teeny-mäßig seine Hand zu halten. Dieses Weib hat ständig irgendwas mit ihm zu tuscheln, dreht ihm Popcorn an, verschüttet die Cola, sucht ihr klingelndes Handy in ihrer Tasche… und Frauentaschen können in solchen Momenten echt riesig sein. Sie räumt das Teil Stück für Stück leer und ich bin echt geschockt von dem ganzen Kram, der sich in Yus Händen sammelt. Pullover, Bürste, Buch, ein Apfel… eigentlich warte ich noch auf den Staubsauger.

Navigation

Calendar

April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog

Categories

Archives
Search

Links

Feeds and Credits