Jetzt ist vielleicht klar, weshalb sie an diesem Morgen so glücklich war in dem Bett, das Paul vor einer Weile verlassen hatte, weshalb sie so leise durch die Diele ging, um nicht Brigittes Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Sie mochte sogar den launischen Aufzug, weil er ihr einige Augenblicke des Alleinseins gönnte, und auch auf das Auto freute sie sich, weil dort niemand sie ansprach, niemand sie ansah.

Ja, das Wichtigste war, dass niemand sie ansah. Das Alleinsein: süßes Fehlen von Blicken. Einmal waren ihre beiden Kollegen krank, und sie konnte vierzehn Tage lang allein im Büro arbeiten. ßberrascht hatte sie festgestellt, dass sie abends nicht mehr so müde war. Seither wußte sie, dass Blicke wie Gewichte waren, die sie zu Boden drückten, wie Küsse, die alle Kraft aus ihr saugten; dass die Falten in ihrem Gesicht von den Nadeln der Blicke eingeritzt worden waren.

(aus „Die Unsterblichkeit“ – Milan Kundera)

tropfenwelt-kalenda

mein tropfenwelten-kalenda :)

Ich weiß gar nicht was ich von diesem Tag erzählen soll. Eigentlich war ich recht erfolgreich… dafür, dass ich nur wenige Stunden schlaf hatte und morgens um 8.30 uhr auch noch baurecht-vorlesung – was echt das schlimmste schnarch-fach is, dem ich jemals beiwohnen musste / durfte…

hand and mouse war okay, hab zu hause die schattenzeichnung fertig gemacht.. nur noch der strukturwürfel und dieses dämliche 3d zeug.. jaja…

das referat morgen is vorbereitet ehm… wir haben einen beamer gefunden, handout wird morgen ausgedruckt, mein teil sitzt recht gut (natürlich nicht frei, aber immerhin nicht total abgelesen ^^) ich übe gleich noch mal.. italienisch is echt blöd ^^

oh und ich bin müde und muss morgen erst um 9.45 uhr aufstehen. juchu :)

oh und ich konnte – während ich auf den zug gewartet habe – viel von meinem buch lesen.. ich liebe milan kundera… obwohl mich die wendung geschockt hat und ich laura überhaupt nicht mag. jaja… mal sehn wies ausgeht *freu*

im großen und ganzen wars dat auch schon wieda.. nicht wirklich der hit, deshalb in dieser kurzfassung 😉

oh.. und ich hab kopfaua ^^

da schläft man mal 11 stunden und schon siehsts draußen ganz anders aus. ^^ jaja.. weg issa der schnee… sang und klanglos verflüchtigte er sich als wär er niemals da gewesen… ohne zu fragen. frechheit. ehm… war das jetzt alles an winter oder kommt da noch mal was?

also wenn ich mich an meine kindheit erinnere, dann waren die winter immer dauerhaft schneereich und auch mehr als 5 cm… und das kann nicht nur daran gelegen haben, dass ich kleiner war und die perspektive entsprechend anders. echt blöd. scheiß klimawandel…die kinder von heute tun mir schon sehr leid… wenn die nicht in winterurlaub fahren dürfen, dann wissen die ja gar nicht was nen richtiger winter eigentlich ist. hmmmm… ach schade. ich mag schnee doch so sehr *schnief*

ein brief von stephie. juchu *g* unerwartet is immer am nettesten auch wenn ich überraschungen eigentlicht mag… ehm. ich hoffe sie haben noch geschmeckt und jan hat nicht vergeblich mit dem essen warten müssen ^^

…eigentlich ja nur für mich und michi und steffi ^^ robert war nicht anwesend… jaja… männer.. haben immer irgendwas besseres zu tun 😛

jedenfalls.. waren wir von 12 bis 18 uhr anna uni und haben die präsentation vorbereitet… bilder bearbeitet, layout, überschriften, markierungen und Stichpunkte damit uns auch versteht… unser thema ist übrigens Sabaudia. eine stadt in italien die während der faschistischen diktatur dort entstand. dafür wurde ein großes sumpfgebiet trockengelegt und die stadt innerhalb kürzester zeit aus dem boden gestampft… eigentlich traditionel in seiner „form“ aber nur mit bauwerken im modernen stil.

ehm… natürlich gibts die heute noch 😉 unser prof meinte auch, er fährt da auch immer mal wieder gerne hin ^-^  jaja.. schön *g*  jedenfalls is das hand-out noch nicht ganz fertig, und wir haben noch keinen beamer  -_- aber sonst….

hier noch ein bildchen von einer der blickachsen (vorn der turm vom rathaus, danach rechts der etwas flacherere turm vom partei gebäude – casa del fascio, und hinten in der mitte die kirsche ^^ mit turm ) joa.. jetzt seid da alle um ein wenig wissen reicher.. schön. *gg*
sabaudia hauptstraße

ehm.. lief gut.  ^^ kleinigkeiten in der darstellung und zum gebäude selbst auch nur wenig. schön ^-^ jetzt haben wir noch 3 wochen um alles zu überarbeiten und details in 1:200 auszuarbeiten. *eigentlich gar keine lust auf noch mehr 3D-modell-bauen-hab (und für die anderen kurse wo ich auch noch viel machen muss in den nächsten 3 wochen -_-)
ehm.. und es hat den gaaaaanzen tag geschneit 😉

präsentation 1

präsentation 2

schneeschneee schneeee

Und Gott schickte den Schnee nach Neuseddin….

…damit dieses unmögliche Gör endlich aufhört zu jammern, wie fies es doch sei, dass bei ihr kein Schnee käme ^-^

nur ein bisschen zwar.. aber aller Anfang is schwer 😉

ich habe mir einen neuen kalenda gekauft.. für dieses jahr und mit dem titel „Tautropfen-Welt 2007. Mit japanischen Gedichten und Haiku.“

da bin ich mal gespannt :) ich dachte, nach 3 jahren mit den männer-kalendan, wär mal ein wenig abwechslung nicht schlecht^^

zwischenpräsentation am freitag…

puh… noch einiges zu tun, aber wir haben morgen noch den ganzen tag.

wird schon.. hoffe ich. könnte trotzdem spät werden. glaube nicht daran, dass ich es bis 24 uhr nach hause schaffe.. aber ihr könnt mir ja trotzdem die daumen drücken ^^

hmm.. ich bin müde und ich mag kein 3d-modell mehr bauen ^^

Navigation

Calendar

Januar 2007
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog

Categories

Archives
Search

Links

Feeds and Credits